Sonntag, 28. Oktober 2012

Wettswil, we have a problem ...

Ohhhh, neeeeein. Wintereinbruch - Schneealarm. Ab heute ist die Gartensaison wohl endgültig beendet. Und ein grösseres Problem hängt in Form von Tomaten noch auf dem Balkon:

Leise rieselt der Schnee ...

Jetzt schnell die Dinger abnehmen und dann ab in den Schukarton zum ev. Nachreifen. Ob das was wird?

Aber nicht nur die Tomaten sehen jämmerlich aus auch den Salat und Basilikum hat's erwischt:

Italienischer "Weichei" Basilikum. Überlebenschance: 0%

Ostpreussischer Wintersalat. Überlebenschance bei Schnee: 100% (oder so ...) 

Nun, das ganze Trauerspiel wird erst auf dem Panoramabild sichtbar und das schon Ende Oktober (und es schneit weiter):


... was wird das wohl für ein Winter geben?




Kommentare:

  1. Nach Marie-Luise soll man die Tomatenpflanzen und deren Erde gesondert kompostieren und das im nächsten Jahr für die Jungpflanzen wiederverwenden, soll das Wachstum fördern.
    Also, Tomaten ab, nachreifen lassen(aber nur, wenn sie nicht gefroren waren, dann faulen sie), und alles weg. Wenn möglich, gleich, wenn's wieder taut, hast Du nur noch Matsch.

    AntwortenLöschen
  2. Cool, sooo viel Schnee!! Vielleicht solltet Ihr Euch mal in Finnland nach Saatgut umsehen? Die kennen sich mit so was bestimmt aus.
    In meinem Kinderbuch über die Pionierzeit machen sie bei plötzlichem Wintereinbruch immer "Pickles aus grünen Tomaten"...

    AntwortenLöschen